MARCH GUT - Kwirl
18565
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-18565,theme-bridge,bridge-core-3.0,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode_grid_1300,columns-3,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-28.4,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive
Einladungskarte
Einladungskarte
Tag 1
Tag 1: Wasser aus der Mur
Tag 1
Tag 1
Tag 1
Tag 1: Zementmix
Tag 1
Tag 1: Feierabend
Tag 2
Tag 2: Baustelleneinrichtung
Tag 2: Baustelleneinrichtung
Tag 2: Baustelleneinrichtung
Tag 3
Tag 3: Arbeitsprozess auf der Auslage
Tag 3: Arbeitsprozess auf der Auslage
Tag 3: Arbeitsprozess auf der Auslage
Tag 4
Tag 4: Work
Tag 5
Wo kommen die Formgefäße her?
Tag 5
Tag 5: Etwas Farbe?
Einladung zum Abschlussevent: Versteigerung
Einladung zum Abschlussevent: Versteigerung
Versteigerung der Resultate
Versteigerung der Resultate
Kategorie
Projekte
Beim italienisch-polnischen Designduo MARCH GUT diente das Material Zement als Mittel zum Zweck. Durch fortwährende Adaption, Verfremdung und Umformung wurden Objekte erarbeitet. Der Zement diente als Werkstoff und wurde in Kombination mit Murwasser, Kernöl und Treibgut aus dem Fluss in Form gebracht. Behältnisse wie Kübel oder Kanister wurden in der näheren Umgebung gesammelt und dienten als „Formgeber“. Nach und nach entstanden Bausteine, welche durch die Aneinanderreihung zu Skulpturen und Formstudien wurden.
Beim Abschlussevent wurden Ergebnisse des Zementlabors von MARCH GUT präsentiert, verkauft, ersteigert, getauscht …“Preise auf Anfrage und verhandelbar“ oder PRICES SUBJECT TO CHANGE ACCORDING TO CUSTOMER’S ATTITUDE …